Benutzerspezifische Werkzeuge

Allgemeines

Staatliches Berufliches Schulzentrum Miesbach - Wohnheim
 
Frauenschulstr. 3, 83714 Miesbach
 
Tel. 08025/9973-20, -21, -22; Fax 08025/9973-44
 
 
Schülerinnen-Wohnheim
 
Träger: Landkreis Miesbach
 
Internatsleitung: Christine Rinder (Tel: 08025-9973-21)
 
Heimaufsichten: Kathrin Huber, Carolin Michalzyk und Monika Kreutner

 

80 Internatsplätze stehen zur Verfügung: 
 
Kosten / Monat:
 
Doppelzimmer mit Vollverpflegung: 330 € 
 
Einzelzimmer mit Vollverpflegung: 400 €
 
In das Wohnheim können Schülerinnen und minderjährige Schüler aufgenommen werden.
 
Notwendige Unterlagen für die Aufnahme im Internat:
(Vordrucke finden Sie im Bereich Formulare)
  • Wohnheimantrag (dreifach)
  • Anmeldung (dreifach)
  • Empfangsbestätigung der Internatsordnung, gegebenenfalls mit Schüler bzw. Elternerklärung
  • Wohnheimordung 
     
Zimmer: 2 Betten, 2 Waschbecken, 2 Schreibtische, 2 Schränke, Sideboard, Regal
 
Südwestseite Balkon, Südostseite Terrasse und Balkon 
 
Sonstige Ausstattung: 2 Stockwerke mit Etagenduschen und Etagen WC und 2 Zwischenstöcke mit zusätzlichen Badewannen
 
Zeitplan: 
 
07:15 Uhr – 7:45 Uhr Frühstücksbuffet
 
13:00 Uhr – 13:30 Uhr Mittagessen, (Internationale Küche)
 
18:00 Uhr – 18:30 Uhr Abendessenbuffet
 
22:00 Uhr – 7:00 Uhr Hausruhe
 
Verbindung von Erziehung und Unterricht
 
In unserem Wohnheim ist Platz für 80 Schülerinnen in Einzel- oder Doppelzimmern. Jedes Zimmer hat Balkon oder eine Terrasse.
 
Die zwei Gemeinschaftsküchen mit Kühl- und Gefriermöglichkeiten bieten Mikrowellen und Herde mit Backöfen  
 
Wir legen großen Wert auf eine nette Atmosphäre, die den Schülerinnen den Aufenthalt angenehm gestalten soll. Das gemeinsame Einnehmen regelmäßiger Mahlzeiten findet im großzügigen Speisesaal statt. Unter unserem Motto „Aus der Region für die Region“ kochen wir selbst in unserer hauseigenen Großküche, die von einer ausgebildeten Hauswirtschaftmeisterin geleitet wird. Ergänzt wird die Essensgestaltung durch den Unterricht künftiger Betriebswirte/innen für Ernährungs- und Versorgungsmanagement, die an unserer Fachakademie ausgebildet werden.

 

Freizeitgestaltung im Wohnheim:
 
  • Studierzimmer und Lesezimmer
  • Nähmaschinen, Spiele vorhanden
  • Internetcafe
  • Musikzimmer / Chor – und Theatergruppe
  • Fernsehzimmer, Heimkino
  • Tischtennis
  • Fitnessraum
  • Aufenthaltsraum
     

 Freizeitgestaltung in der Umgebung:

  • Eisstadion
  • Bergsteigen und Skifahren im Spitzinggebiet
  • Wandermöglichkeiten
  • Radtouren
  • Schwimmbad
  • Sporthallen 
  • Tennisplätze
  • Kino in Hausham
  • Langlaufpisten 
  • viele Sportvereine
  • Schwimmbad (Freibad Miesbach)
  • Hallenbäder u.a. mit Sauna in Schliersee, Bad Wiessee und Holzkirchen
  • Badeseen (Schliersee ca. 9 km Entf., Tegernsee ca. 12 km Entf.)
  • schöne Wege zum Joggen und Walken 
 
Andere Aktivitäten: Yoga, Fahrradfahren, Spiele- und Kinoabende
 
Projekte:
  • gemeinsames Musizieren
  • künstlerische Gestaltung
  • Filme und Medien
  • Halloween, Nikolaus- und Weihnachtsfeier, Faschingsfeier,
  • Wichtelaktion 
  • Wellnesstage, Grillabende, Themenbüffets
 
Geschichte der Frauenschule
 
1909: Wirtschaftliche Frauenschule
Der ,,Verein für wirtschaftliche Frauenschulen auf dem Lande“ hatte 1902 die erste bayerische Schule dieser Art in Geiselgasteig gegründet. Der eigentliche Aufschwung kam aber erst 1909 mit der Übersiedlung in das ehemalige Direktionsgebäude der Bergwerks AG nach Miesbach. Die inzwischen in ,,Staatliches Berufliches Schulzentrum“ umbenannte Institution ist heute in der Lage, ein eigenständiges Bildungsangebot anzubieten, das durch die integrierte Berufsoberschule bis zur Hochschulreife führt.
Seit 1982 gibt es das neu erbaute Schülerinnenwohnheim in unmittelbarer Nähe des historischen, modernisierten Schulgebäudes.
 
 
Änderungen behalten wir uns vor!
C. Rinder,  Internatsleitung